Skip to main content

Masterplan "Lebensraum Bayerische Donau" - viele neue Schutzgebiete für eine Umsetzung in der Realität erforderlich - dritter Nationalpark in den Donauauen könnte Quantensprung für die Umsetzung bedeuten

Zumeldung zur Presseinfo Bayerisches Umweltministerium 140/17: Masterplan "Lebensraum Bayerische Donau"

 

21.9.2017: Nach Ansicht der Gregor Louisoder Umweltstiftung muss gerade wegen der hohen naturschutzfachlichen Qualität und der enormen Bedeutung des Masterplanes für den Auwaldschutz in Deutschland jetzt darauf geachtet werden, dass die Ziele in der Realität auch umgesetzt werden und nicht in der Schublade verschwinden, wie so viele andere Naturschutzplanungen in Bayern. Dazu Claus Obermeier, Vorstand der Gregor Louisoder Umweltstiftung und GLUS-Vertreter im überregionalen Netzwerk "Wildnis in Deutschland": "Erforderlich sind dazu neue Wildnisschutzgebiete im Bereich der Auwälder. Auch ein dritter Nationalpark in den bayerischen Donauauen könnte hier einen Quantensprung bringen. Der Masterplan Lebensraum Donau darf nicht wie so viele Fachplanungen des Naturschutzes in den Schubladen verschwinden, während gleichzeitig Straßenbau und intensive Land- und Forstwirtschaft exzessiv vorangetrieben werden".

Mit dem Masterplan des Umweltministeriums  liegt erstmals ein naturschutzfachliches Rahmenkonzept für die Bayerische Donau und ihre Auen vor. Der "Masterplan Lebensraum Bayerische Donau" beschreibt auf rund 100 Seiten, wie die Donauraumstrategie gezielt in Bayern umgesetzt werden kann. Der Masterplan enthält 15 Schlüsselprojekte, die in den kommenden Jahren gemeinsam mit den Menschen vor Ort schrittweise umgesetzt werden sollen.

Die in den letzten Jahren neu gegründeten Nationalparke Deutschlands zeigen, dass es sich lohnt, sich für neue Wildnisschutzgebiete zu engagieren und, dass vor allem das 2-Prozent-Ziel von Bundesregierung, Verbände und Wissenschaftlern endlich vor Ort umgesetzt werden muss.  Obermeier weiter: "Neu gegründete Nationalparke wurden stets zur Erfolgsstory für Menschen, Natur und regionale Wirtschaft - entgegen diverser Unkenrufe mancher Lokalpolitiker im Vorfeld".

Infoseite 3. Nationalpark Bayern: www.dritter-nationalpark.de 


Ansprechpartner für Rückfragen:
Claus Obermeier, Vorstand der Gregor Louisoder Umweltstiftung und GLUS-Vertreter im überregionalen Netzwerk "Wildnis in Deutschland"
info@umweltstiftung.com

 

 

Presseinfo drucken

Presseinfo drucken