Skip to main content

Nationalpark Donauauen: 120.000 Haushalte in allen Gemeinden mit Donauanteil werden informiert – Infopaket kann kostenlos angefordert werden

Am kommenden Samstag werden in Zusammenarbeit mit regionalen Medien 120.000 Haushalte in den Landkreisen Neuburg-Schrobenhausen und Kelheim sowie in der Stadt Ingolstadt angesprochen, sie können ein Infopaket kostenlos unter eintropfen@umweltstiftung.com anfordern

München, 18.12.2017. Im Infopaket finden interessierte Bürger häufige Fragen + Antworten und interessante Hintergrundinfos zur aktuellen Debatte. Es kann kostenlos unter eintropfen@umweltstiftung.com angefordert werden und enthält die Bürgerinfo, den Kurzfilm Naturschutzoffensive auf DVD und weiteres Material.

Dazu Claus Obermeier, Vorstand der Gregor Louisoder Umweltstiftung und Vertreter im Netzwerk "Wildnis in Deutschland": „Neu gegründete Nationalparke wurden zur Erfolgsstory für Menschen, Natur und regionale Wirtschaft - entgegen diverser Unkenrufe mancher Lokalpolitiker im Vorfeld. Sie sind Garant für längst überfällige Fortschritte im Naturschutz: Sie binden im großen Stil schädliche Klimagase, helfen Hochwasser zu reduzieren und verringern den Schadstoffeintrag in Grund- und Trinkwasser. Vor allem aber bieten sie erholungsuchenden Menschen, bedrohten Tier- und Pflanzenarten Lebensraum in einer ansonsten fast flächendeckend von intensiver Land- und Forstwirtschaft und ausufernden Gewerbegebieten geprägten Landschaft“.

Kurzfilm Naturschutzoffensive

Beeindruckende Luft- und Makroaufnahmen des renommierten Filmteams nautilus aus Nationalparken und Wildnisschutzgebieten Deutschlands zeigen, dass es sich lohnt, sich für neue Wildnisschutzgebiete zu engagieren. Der Film weist besonders auf die quasi kostenlosen Ökosystemleistungen hin, den Wildnisgebiete erbringen, so die enorme Bindung von klimaschädlichem CO2 in wachsenden Mooren und den Hochwasserrückhalt in Auwäldern. Er zeigt mit Luftaufnahmen auch Bilder von nach Windwürfen und Borkenkäferbefall zusammengebrochenen Fichtenbeständen in neu eingerichteten Wildniszonen in vorher zur Nadelholzproduktion genutzten Wäldern.

Die in den letzten Jahren neu gegründeten Nationalparke Deutschlands zeigen, dass es sich lohnt, sich für neue Wildnisschutzgebiete zu engagieren und, dass vor allem das 2-Prozent-Ziel von Bundesregierung, Verbände und Wissenschaftlern endlich vor Ort umgesetzt werden muss.

Obermeier abschließend: "Neu gegründete Nationalparke wurden stets zur Erfolgsstory für Menschen, Natur und regionale Wirtschaft - entgegen diverser Unkenrufe mancher Lokalpolitiker im Vorfeld".



Ansprechpartner für Interviews:
Claus Obermeier, Vorstand der Gregor Louisoder Umweltstiftung und Projektleiter, Tel. 089/54212142, info@umweltstiftung.com

Pressefotos (Naturfoto Willner): Eisvogel, Donauauen bei Schloss Grünau, Kampagnenmotiv, Großer Schillerfalter, Donauauen Weltenburger Enge. Abdruck honorarfrei im Zusammenhang mit der Presseinfo und Nennung "Naturfoto Willner".

Ansprechpartner für Bildmaterial und Druckdateien: Andreas Abstreiter,
Projektstelle Onlinekommunikation, Tel. 089/54212142, andreas.abstreiter@umweltstiftung.com
Brienner Straße 46, 80333 München

 

 

Presseinfo drucken

Presseinfo drucken