Skip to main content

Wolfsland Bayern – Mythen, Fakten, Halbwahrheiten


Wölfe in Bayern

Seminar für Lehrer/Lehrerinnen und Multiplikatoren/Multiplikatorinnen der Umweltbildung

Mit dem Wiederauftreten von Wölfen in Bayern, wird das Thema Wolf  auch für den schulischen und außerschulischen Bildungsbereich immer interessanter. Doch was bedeutet die Rückkehr großer Beutegreifern wie Bär Luchs und Wolf und die möglichen damit einhergehenden Veränderungen und Nutzungskonflikte für unseren Kulturlandschaft und unsere Gesellschaft?
Neben allgemeinen wolfsrelevanten Themenbereichen über, z.B. sein artspezifisches Verhalten, seine Lebensraumansprüche und seiner ökologischen Bedeutung sollen die Teilnehmer/Teilnehmerinnen dazu befähigt werden Wolfswissen im Schulunterricht (mit Bezug zum neuen Lehrplan PLUS des Biologieunterrichtes für Realschul- und Gymnasialklassen) oder anderweitiger Umweltbildungsangeboten facettenreich, spannend und zugleich faktenbasiert weitergeben zu können.
Das zweitägige Seminar nimmt dabei immer wieder Bezug auf das 2017 neu erschienene Umweltbildungsmaterial Wolf, welches von Peter Sürth im Auftrag der Gregor Louisoder Umweltstiftung konzipiert wurde.

Termin: 23. und 24.07.2018
Kosten:    75 € (inkl. Verpflegung und Material)
Referent:    Peter Sürth
Beginn:    Montag, 9.30 Uhr
Anmeldefrist:    09.07.2018
Anmeldung: jubi@jubi-babenhausen.de

ZUSÄTZLICHE ABENDVERANSTALTUNG

Abends am 23. 7. hält unsere Fachreferentin Naturschutz Bayern, Franziska Baur ihren erfolgreichen und immer gut besuchten Wolfsvortrag. Beginn 20 Uhr.