Skip to main content

Herdenschutz Symposium 2018 Im Herdenschutz liegt die Zukunft


Herdenschutz Symposium

Am Wochenende des 10./11. November 2018 fand unser Herdenschutz Symposium in Wartaweil am Ammersee statt. Hier eine Zusammenfassung.

Die Veranstaltung diente als breitgefächerte Plattform für den Austausch rund um das hochbrisante Thema „Herdenschutz in Bayern“. Als Basis für fruchtbare Diskussionen und einen offenen Dialog, waren Fachleute und Praktiker aus verschiedenen Bereichen eingeladen, um ihre Erfahrungen zu teilen, wie Herdenschutz im Einzelfall unter den unterschiedlichsten topographischen Gegebenheiten und bei den verschiedenen Beweidungsformen aussehen kann.

 

Hintergrund

Die Gregor Louisoder Umweltstiftung und der Bund Naturschutz e.V. beschäftigen sich seit vielen Jahren mit der Rückkehr der großen Beutegreifer nach Bayern. Wir sehen flächendeckenden, professionellen Herdenschutz als Grundvoraussetzung für ein mögliches Miteinander von Weidetierhaltung und großen Beutegreifern (z.B. Wölfe) an.

Agenda

  • Expertenerfahrungen & Methoden aus erster Hand
  • Diskussionsformate zur aktiven Einbeziehung der Teilnehmer*innen

Referentinnen und Referenten

  • Ulrich Wotschikowsky
  • Dr. Peter Blanché (Gesellschaft zum Schutz der Wölfe e.V.)
  • René Gomringer (Landesverband Bayerischer Schafhalter e.V.)
  • Johann Georg Höllbacher (Beratungsstelle für österreichischen Herdenschutz)
  • Dr. Michaela Skuban (Slowakische Naturschutzbehörde)
  • Daniel Mettler (AGRIDEA Schweiz)
  • Sven de Vries („Der Wanderschäfer“)
  • Dr. Angela Lüchtrath (Moderatorin und Mediatorin)
  • Johannes Rudorf (Schäfer)
  • Chris Homburg (IG Wolf und Weidetiere)
  • Dr. Nathalie Soethe (WikiWolves)

Pressemitteilung zum Symposium


Impressionen der Veranstaltung

Die Fotos dürfen im Zuge der redaktionellen Berichterstattung verwendet werden. Bitte © Gregor Louisoder Umweltstiftung verwenden. Zum Herunterladen in Druckauflösung klicken Sie bitte auf das jeweilige Foto.


Herdenschutz Symposium 2018 - Eröffnung
Franziska Baur von der Gregor Louisoder Umweltstiftung (Mitte), Birgit Geurden (links) und Axel Schreiner (rechts) von der BN Bildungsstätte in Wartaweil begrüßen ihre Gäste
Herdenschutz Symposium 2018 - Eröffnung
Beate Rutkowski (Landesvorstand) und Martin Geilhufe (Landesbeauftragter) des BUND Naturschutz begrüßen das Publikum
Herdenschutz Symposium 2018 - Eröffnung
Claus Obermeier, Vorstand der Gregor Louisoder Umweltstiftung bei der Eröffnung des Symposiums
Herdenschutz Symposium 2018 - Ulrich Wotschikowsky
Das Symposium startet mit dem Vortrag von Ulrich Wotschikowsky "Die Luft wird dünn für Isegrim"
Herdenschutz Symposium 2018 - Ulrich Wotschikowsky
Die Teilnehmer lauschen dem Vortrag von Ulrich Wotschikowsky
Herdenschutz Symposium 2018 - Dr. Peter Blanché
Dr. Peter Blanché von der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe berichtet von den Möglichkeiten zum Weidetierschutz
Herdenschutz Symposium 2018 - Réne Gomringer
René Gomringer vom Landesverband der Bayerischen Schafhalter erklärt, wo beim Herdenschutz die Herausforderungen liegen
Herdenschutz Symposium 2018 - Gruppenfoto Referenten
Gruppenfoto mit den Referenten vom ersten Symposiumstag
Herdenschutz Symposium 2018 - Johann Georg Höllbacher
Johann Georg Höllbacher stellt den Herdenschutz in den österreichischen Alpen vor
Herdenschutz Symposium 2018 - Dr. Michaela Skuban
Dr. Michaela Skuban erläutert wie Herdenschutz in der Slowakei betrieben wird
Herdenschutz Symposium 2018 - Daniel Mettler
Daniel Mettler von AGRIDEA berichtet vom Herdenschutz in der Schweiz
Herdenschutz Symposium 2018 - Jens de Vries
Sven de Vries erzählt von seinem Alltag als Wanderschäfer
Herdenschutz Symposium 2018 - Dr. Angela Lüchtrath
Dr. Angela Lüchtrath stellt ihren Workshop vor
Herdenschutz Symposium 2018 - Dr. Angela Lüchtrath
Impressionen vom Workshop mit Dr. Angela Lüchtrath
Herdenschutz Symposium 2018 - Workshop
Impressionen vom Workshop mit Dr. Angela Lüchtrath
Herdenschutz Symposium 2018 - Workshop
Impressionen vom Workshop mit Dr. Angela Lüchtrath
Herdenschutz Symposium 2018 - Workshop
Impressionen vom Workshop mit Dr. Angela Lüchtrath
Herdenschutz Symposium 2018 - Johannes Rudorf
Der Schäfer Johannes Rudorf legt seine Erfahrungen und Probleme im Umgang mit Herdenschutzhunden dar
Herdenschutz Symposium 2018 - Chris Homburg
Chris Homburg berichtet von ihren Erfahrungen mit Herdenschutzhunden in der Rinderhaltung
Herdenschutz Symposium 2018 - Dr. Nathalie Soethe
Dr. Nathalie Soethe stellt WikiWolves vor
Herdenschutz Symposium 2018 - Gruppenfoto
Gruppenfoto Teilnehmer und Referenten
Herdenschutz Symposium 2018 - Moderatorin Franziska Baur
Moderatorin Franziska Baur verabschiedet die Teilnehmer
Wir danken allen (hier: Sven de Vries) für ihre tollen Beiträge!
Wir danken allen (hier: Sven de Vries) für ihre tollen Beiträge!
 

Ergebnispapier des Workshops mit Dr. Angela Lüchtrath (Mediationsbüro suedlicht)



Weiterführende Links

Freundeskreis freilebender Wölfe e.V.:

http://www.lausitz-wolf.de/index.php?id=1200

 

IG Wolf und Weidetiere:

http://www.igwolfundweidetiere.de/

 

Wanderstammtisch Herdenschutzhunde

http://arbeitende-herdenschutzhunde.de/

 

Fernsehbeitrag über Referentin Chris Homburg, welche Kangals für den Schutz ihrer Rinder einsetzt (ab min. 9:19):

www.br.de/mediathek/video/frei-schnauze-das-tiermagazin-10112018-wie-geht-gute-reptilienzucht-av:5bb601ecf16a63001824dc11