Skip to main content

Volksbegehren Artenvielfalt – München rettet die Bienen

Auftaktpressekonferenz / Fototermin / Interviewtermin 30.1.2019, 11.30 Uhr, Ratskeller Marienplatz, Bacchuskeller

  • mehrere Hundert Rathauslotsen, Infoscreenwerbung, Kinowerbung
  • größte Infoaktion in der Münchner Naturschutzgeschichte: 500000 Benachrichtigungskarte, 200000 Flyer, 2000 Strassenplakate
  • neueste Unterstützer: Hofpfisterei, CSU Ortsverband Bogenhausen, Muffatwerk

Anwesend: Claus Obermeier (Sprecher), Thommy Prudlo (ÖDP), Julia Lindemann (Rathauslotsen), Dr. Irene Frey-Mann (LBV), Wolfgang Laufs (Bund Naturschutz), Andreas Abstreiter (Film- und Kinowerbung), Jürgen Fernengel (SPD), Dr. Ernst Habersbrunner (Steuerungsgruppe ,Organisation München-West), Gerrit Siegers (Grüne), Christiane Stenzel (Tollwood)


München, 30.1.2019. In München ist das Aktionsbündnis eines der größten Zusammenschlüsse von Organisationen und Personen aus dem Bereich Umweltschutz, Tierschutz, Naturschutz und nachhaltige Lebensweisen. 31.01. – 13.02.2019 ist Eintragungszeit im Rathaus und den Eintragungsstellen. Es muss ab morgen gelingen, gut 90000 wahlberechtigte Münchner zu mobilisieren, in diesem Zeitraum in das Rathaus bzw. die Eintragungsstellen in den Stadtvierteln zu ziehen und sich für das Volksbegehren einzutragen. Dazu Claus Obermeier, Sprecher: "Wir starten das größte Infoangebot Münchens zum Naturschutz und sind mit mehreren hundert ehrenamtlichen Helfern ab morgen nahezu rund um die Uhr im Einsatz, um jede Münchnerin und jeden Münchner zu erreichen und zu überzeugen. Das Volksbegehren ist eine historische Chance und kann den jahrelangen Stillstand bei zentralen Naturschutzthemen beenden".

In München stützt sich die Information der Bevölkerung vor allem auf 2000 Plakatstandorte im ganzen Stadtgebiet, die Verteilung von 500.000 Eintragungsinfos an die Haushalte und den Einsatz mehrere Hundert ehrenamtlicher Rathauslotsen. Daneben laufen aber auch Kinospots in den Münchner Kinos und Infoscreen-Spots in den U-Bahnhöfen.

Was mache ich, wenn ich abwesend, krank oder nicht mobil bin?

Alle stimmberechtigten Münchnerinnen und Münchner, die sich für das Volksbegehren eintragen wollen, müssen in diesem Zeitraum mit einem gültigen Ausweis persönlich ins Rathaus oder die Eintragungsstellen gehen. Wer sich zum Zeitpunkt des Volksbegehrens nicht in München aufhält, kann jedoch bei der Stadt München (wahlamt.kvr@muenchen.de) einen Eintragungsschein beantragen. Mit diesem kann er sich in jeder anderen Gemeinde in Bayern für das Volksbegehren eintragen. Mit einem Eintragungsschein können auch kranke, körperlich behinderte und alte Menschen eine Hilfsperson beauftragen, stellvertretend eine Eintragung vorzunehmen. Nicht möglich sind Briefwahl und Online-Eintragung.

Alle Infos zu den Eintragungsstellen und Antrag auf Eintragungsschein online: https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kreisverwaltungsreferat/Wahlen-und-Abstimmungen/Volksbegehren---Rettet-die-Bienen-.html  

 

Ziele des Volksbegehrens

Es geht vor allem darum, in ganz Bayern einen Biotopnetzverbund zu schaffen und das Ausbringen von Pestiziden einzudämmen, um nicht nur den Bienen, Schmetterlingen und Vögeln, sondern dem gesamten Artenreichtum bessere Überlebenschancen zu verschaffen. An den Gewässern sollen Uferrandstreifen verpflichtend geschützt werden. In mehreren Artikeln soll das Naturschutzgesetz so verbessert werden, dass die Lebensgrundlagen gesichert werden und damit den gefährdeten Arten geholfen wird. In der landwirtschaftlichen Ausbildung sollen die Gründe des dramatischen Artenschwunds der letzten Jahrzehnte zum Lehrinhalt gemacht werden. Auch für den Ausbau der biologischen Landwirtschaft soll es gesetzlich festgelegt Ziele geben. Großen Wert legen die Initiatoren darauf, dass es sich nicht um eine Initiative gegen die Landwirtschaft handelt. Die bäuerlich arbeitenden Familienbetriebe sind vielmehr die Leidtragenden einer verfehlten Agrarpolitik, die sie in ein System des „Wachsen oder Weichen“ drängt und zu einen gigantischen Höfesterben geführt hat.

 

Anforderung digitale Pressemappe: Andreas Abstreiter, andreas.abstreiter@umweltstiftung.com, Tel. 089/54212142

Die Unterstützer des Volksbegehrens

350.org, ABL Bayern, Ackermannbogen e.V., ALNATURA, Aries Naturprodukte, Bayerische Imkervereinigung, Bayern summt!, Bayernpartei, Bayrischer Berufsimker Verband, beeionic, Billesberger Hof, Biomichl, Bingenheimer Saatgut, BrotZeit, Bund Naturschutz in Bayern e.V., Bündnis 90/ Die Grünen LV Bayern, Die Radiologie, Landesverband Buckfast Imker Bayern, Bündnis Nachhaltigkeit Bayern, CleanEnergy Project, David contra Goliath, Am Eichholz Galerie & Art Hotel, der Spatz, Deutscher Berufs und Erwerbs Imker Bund, DIE LINKE Bayern, Eco World, EF Schumacher Gesellschaft, EM Chiemgau, FNG, Forum Nachhaltig Wirtschaften, Fossil Free München, Genussgemeinschaft Städter und Bauern, global Magazin, Global Marshallplan München, GLS Bank, Gradl Imkerei, Grafing summt!, Gregor Louisoder Umweltstiftung, Gesellschaft zur Rettung der Delfine, Green City, Greensurance, Grimm Vermögensberatung, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, Hofpfisterei, Honigpflücker, Impact Hub München, Junge Ökologen, Kartoffelkombinat, KIS, Kino Mond und Sterne, Klimaherbst, IfBI, Landesbund für Vogelschutz e.V. (LBV), LVÖ Bayern, Mankau Verlag, Melifera, memo AG, München summmt, Münchner Ernährungsrat, Münchner Machbarn, nautilus Film, naturgucker, Naturfreunde Bayern, naturSINN, Netzwerk Klimaherbst, Mellifera, Naturland Bayern, Neumarkter Lammsbräu, Mellifera, MPI (Ornithologie), ÖDP, Oekom e.V., OMNIBUS für Direkte Demokratie, Omnicert, o´pflanzt is, Ornithologische Gesellschaft in Bayern e.V., Partei Mensch Umwelt Tierschutz, Pigture, Plant-for-the- Planet, Polarstern Energie, Protect the Planet Stiftung, Rapunzel, rehab republic, ScienceLab, Selbach Umweltstiftung, Slow Food München, Spardabank München, SPD Bayern, Stadtgärtner München, Stadtimker München, Stemmerhof, Stiftung für Mensch & Umwelt, Techgenossen, Tollwood, Tierschutzpartei Bayern, UNSER KINO, urbane gärten München, Verband Bayerischer Bienenzüchter, ver.de, Vollcorner Biomarkt, VPartei3, Wir sind Kinder der Erde, WissenLeben, Zukunftswerk…

www.volksbegehren-artenvielfalt.de


Ansprechpartner für Rückfragen:

Andreas Abstreiter
andreas.abstreiter@umweltstiftung.com
Telefon: 089 / 54 21 21 42

 

 

Presseinfo drucken

Presseinfo drucken