Umwelt & Web:
Teil 10 – Fake News, Desinformation erkennen

Fake News wurden im September 2022 vom renommierten Club of Rome als größere Herausforderung für die Menschheit als der Klimawandel oder das Artensterben bezeichnet! Aus diesem Grund greifen wir dieses – nicht nur für die tägliche Onlinearbeit – überaus wichtige Thema in einem Workshop auf.

    In unserem sich immer schneller drehenden Medienkarussell ist Zeitdruck an der Tagesordnung. Gleichzeitig werden Falschmeldungen immer rafinierter, schneller und in größerer Zahl in die Welt gesetzt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Fake News auf so fruchtbaren Boden fallen. Denn nicht immer bleibt ausreichend Zeit für umfassende Fakten-Checks. Oft gilt die Quelle als verlässlich, doch was, wenn diese selbst einer Fehlinformation aufgesessen ist?

    In unserem neuen Workshop "Fake News – Desinformation erkennen" gibt uns unsere Referentin Cristina Helberg, die als Journalistin und Medientrainerin arbeitet, zahlreiche Tools für die tägliche Arbeit an die Hand.

    Der Workshop findet bewusst als Online-Veranstaltung statt.
    Wir haben das Online-Format gewählt, damit die Teilnehmenden die Übungen direkt am eigenen Rechner in der eigenen Redaktions-Umgebung nachvollziehen können.

    Ziel des Workshops:
    Wir kennen die verschiedenen Tools und Methoden zur Enttarnung von Falschmeldungen und beherrschen den Faktencheck in der täglichen Arbeit.

    Zielgruppe:
    Der Workshop richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Internetredaktion, Social Media, Marketing sowie interessierte Personen. Und natürlich auch insbesondere an alle Personen, die täglich mit der Beschaffung und der Verbreitung von Informationen zu tun haben.

    Teilnahme:
    Die Teilnahme ist für Aktive aus dem Umwelt- und Naturschutz wie immer kostenlos.
    Aktuell sind nur noch 5 Plätze verfügbar.

    Termin: Donnerstag, 23. März 2023 von 9:00 bis 12:00 Uhr
    ONLINE-WORKSHOP: Teilnahme per Cisco Webex (Link wird im Vorfeld verschickt)

    Anmeldung bitte per E-Mail: umwelt-und-web@umweltstiftung.com